Springe zum Inhalt

Unser Minikredit Ratgeber: Hilfreiche Informationen leicht verständlich aufbereitet. Der sogenannte Minikredit oder auch Kleinstkredit wird bei Verbrauchern zunehmend beliebter. Nicht umsonst gibt es auch hier in Deutschland immer mehr Unternehmen, die uns Bürgern (auch) solche Kredite anbieten. Doch was genau zeichnet einen Minikredit eigentlich aus? Unter anderem darum geht es im folgenden Minikredit Ratgeber.

Minikredit Ratgeber

Was genau ist ein Minikredit?

Beim Minikredit und Kurzzeitkredit handelt es sich um Darlehen mit vergleichsweise geringer Kreditsumme und häufig auch relativ kurzer Laufzeit. Aus diesem Grund wird diese Kreditart oftmals auch als Kurzzeitkredit bezeichnet. Die meisten Anbieter reichen Summen von 50 Euro bis maximal 1.000 Euro in Form eines Minikredites aus. Im Rahmen verschiedener Angebote wird häufig mit der ungewöhnlich großen Flexibilität des Minikredites geworben. So versprechen viele der Anbieter dieser Kreditart zum Beispiel, dass Sie die aufgenommene Kreditsumme noch am selben Tag auf Ihrem Girokonto verbucht bekommen. Vorausgesetzt, dass diese, oftmals als Zusatzoption deklarierte Leistung, gebucht und entsprechend vom Kreditnehmer bezahlt wird.

Typische Merkmale des Minikredites

Wie so ziemlich jeder andere Kredit auch, so weist auch ein Minikredit beziehungsweise Kurzzeitkredit einige besondere Merkmale auf, welche ihn von anderen Darlehensformen her deutlich unterscheiden. Diese besonderen Kreditmerkmale sind >>

  • geringe Kreditsumme (meist bis 1.000 Euro)
  • kurze Kreditlaufzeit
  • einfache Antragstellung
  • schnelle Bearbeitung und Auszahlung
  • keine Sicherheiten notwendig

Anbieter von Minikrediten

Bis vor einiger Zeit gab es lediglich das Unternehmen Vexcash, das Kleinstkredite auch hier in Deutschland ermöglichte. Die Zahl der Anbieter, bei denen Sie sich günstig Geld leihen können, hat sich mittlerweile erhöht. Neben Vexcash gehören Cashper, Cashpresso und Xpresscredit zu den bekanntesten Anbietern in Deutschland. Als klassisches Kreditinstitut ermöglicht auch die Targobank Kleinstkredite ab 100 Euro. Minikredit Angebote existieren also mehrere. Möchten Sie solch ein Darlehen aufnehmen, empfiehlt sich deshalb ein Minikredit Vergleich. Denn in Sachen Zinskonditionen und Gebühren gibt es durchaus Unterschiede. Entsprechend groß ist Ihr Einsparpotenzial. Wichtig ist es bei einem Kreditvergleich für Minikredite hierbei auf ein, auf diese Kreditart spezialisiertes, Minikredit Vergleichsportal zurückzugreifen. Denn die bekannten und gängigen Kreditvergleichsportale listen in der Regel die Minikreditanbieter nicht in ihren Onlinevergleichen.

Cashper Minikredit
Targobank Direkt-Geld
Vexcash Minikredit
xpresscredit Minikredit
Novumbank Minikredit

Dispo oder Kleinstkredit / Minikredit – Wo liegt der Unterschied?

Die meisten Anbieter gewähren Ihnen einen Kleinstkredit ähnlich wie klassische Kredite. Die Kreditsumme wird Ihnen sofort im Ganzen ausgezahlt. Der vereinbarte Zinssatz ist dabei für die gesamte Leihdauer festgeschrieben und ändert sich währenddessen nicht mehr. In diesen beiden Merkmalen bestehen die Unterschiede zum klassischen Dispositionskredit. Dieser ist praktisch als Überziehungslinie auf dem Girokonto eingerichtet und steht Ihnen auf Abruf und auch in Teilbeträgen zur Verfügung. Alle Eingänge verringern den in Anspruch genommenen Disposaldo. Der Zinssatz für Ihren Dispositionskredit ist dabei flexibel. Dieser kann sich jederzeit an die Zinsentwicklung der Kapitalmärkte anpassen. Veränderte Zinskonditionen gelten in diesem Fall auch für bereits beanspruchte Summen.

Allerdings sind sich Dispositionskredit und Kleinstkredit im Wesen recht ähnlich. Beide Kreditarten sind vergleichsweise kostenintensiv und eignen sich damit vorwiegend zur Überbrückung kurzfristiger finanzieller Engpässe. Im Gegenzug werden Ihnen beide Kreditarten in aller Regel ohne die Hinterlegung von Sicherheiten eingeräumt. Das macht die Kreditbeantragung recht unkompliziert.

Wie Sie einen Minikredit aufnehmen

Die Aufnahme eines Kleinstkredites ist meist deutlich unkomplizierter als im Rahmen klassischer Ratenkredite. So können Sie die meisten Minikredit Angebote einfach per Onlineanfrage in Anspruch nehmen, wobei Sie in den meisten Fällen sofort eine Kreditentscheidung erhalten. Sogar das sonst übliche Post-Ident-Verfahren ist mittlerweile nicht mehr zwingend zur Kreditaufnahme notwendig. Denn bei den meisten Unternehmen haben Sie ersatzweise bereits die Möglichkeit des modernen Video-Ident-Verfahrens. Alternativ dazu können sich auch via „verify-U“ legitimieren. Je nach Anbieter bzw. möglicher von Ihnen gebuchter Zusatzoptionen steht Ihnen der aufgenommene Kreditbetrag schon nach kürzester Zeit auf Ihrem Girokonto zur Verfügung.

Vor- und Nachteile des Minikredites auf einen Blick

Wie jedes andere Angebot im Finanzwesen, so hat auch der Minikredit seine Vor- als auch Nachteile. Diese Punkte stellen sich bei den in Deutschland bekannten Minikredit Angeboten wie folgt dar:

Vorteile vom Minikredit >>
  • Schnelle Bearbeitung
  • Express Auszahlung möglich
  • Bis zu 3000€ je nach Anbieter
  • Je nach Anbieter auch mit Schufaeintrag

Nachteile vom Minikredit >>

  • Hohe kosten bei Expressauszahlung
  • Ja nach Anbieter Laufzeit nur 30 oder 60 Tage
  • Je nach Anbieter hohe Zinsen
  • Bei Verzug sehr hohe Kosten

Für wen sich ein Minikredit eignet

Ein Mini- bzw. Kurzzeitkredit eignet sich in erster Linie zur Überbrückung zeitlich sehr begrenzter finanzieller Engpässe. Das nicht nur aufgrund ihrer ungewöhnlich kurzen Laufzeit. Ähnlich wie beim Dispositionskredit sollten Sie auch aus Kostengründen nur kurzzeitig auf solche Kreditangebote zurückgreifen. Etwa dann, wenn eine dringende Ausgabe tätigen müssen, der nächste Gehaltseingang aber noch zwei Wochen auf sich warten lässt.

Möchten Sie jedoch beispielsweise eine Urlaubsreise finanzieren oder einen neuen Fernseher kaufen, gibt es deutlich besser geeignete Kreditarten. In solchen Fällen sollten Sie dringend auf einen herkömmlichen Konsumkredit zurückgreifen. Deren Zinskonditionen sind im Regelfall deutlich günstiger. Entsprechend niedriger sind Ihre Finanzierungskosten.

Der Minikredit und die Schufa

Der Minikredit und die SCHUFA schließen sich nicht automatisch aus. Das heißt, dass Sie selbst dann einen solchen Kredit aufnehmen können, wenn Sie über einen negativen Eintrag bei der Schufa verfügen sollten. Keine Selbstverständlichkeit, wenn man von klassischen Konsumkrediten ausgeht. Der Grund dafür liegt vermutlich in den vergleichsweise geringen Kreditsummen, die mit Kleinstkrediten einhergehen. Die Anbieter solcher Darlehen scheinen ohnehin etwas anders zu kalkulieren als klassische Kreditinstitute. Sie geben ihre Kredite etwas „mutiger“ aus und gehen damit insgesamt betrachtet bewusst höhere Ausfallrisiken ein. Daraus resultiert vermutlich auch der vergleichsweise hohe Sollzinssatz, den Sie bei Aufnahme eines Minikredites zahlen müssen.

Abschließendes zum Minikredit

Ein Minikredit mit Sofortauszahlung ist ein völlig neues Geschäftsmodell, das noch nicht lange auf dem Markt ist. Die Banken tun sich schwer mit einem Kredit mit geringer Höhe. Diese Marktlücke haben die genannten Finanzportale für sich erkannt und bieten den Verbrauchern die kurzfristige Art der Geldbeschaffung an. Ein Minikredit dient nur kurzfristig als Überbrückung bis das nächste Geld kommt. Wer jedoch ständig vor dem nächsten Geldeingang knapp bei Kasse ist, sollte darauf verzichten und sich andere Wege überlegen, denn der Minikredit mit Sofortauszahlung kann ein Loch in die Haushaltskasse reißen, wenn ohnehin ständig das Geld fehlt. Deshalb sollte ein Minikredit mit Sofortauszahlung wirklich nur im Notfall gewählt werden. Sonst drohen Schwierigkeiten, die man unbedingt vermeiden sollte.

Zurück zur Startseite